Logo_PLAN-G

PLAN-G

Planungsgesellschaft für Energie- und Anlagentechnik m.b.H.

Wärmeversorgung


Gemeinden, Kommunen, Genossenschaften und Privatinvestoren (deutschlandweit)

Konzeption, Planung und Bauüberwachung diverser Wärmerzeugungsanlagen und

-netze, auch in Kraft-Wärme-Kopplung mit regenerativen Brennstoffen.
















Wärmetransportleitung Braunschweig/Salzgitter (Niedersachsen)

Konzeption und Planung einer 18 km langen Wärmetransportleitung zur Nutzung industrieller "Abwärme" (50 MW, DN 400)













Wärmeversorgung der Stadt Bützow (Mecklenburg-Vorpommern)

Konzeption, Planung und Bauüberwachung einer flächendeckenden Wärmeversorgung der Stadt Bützow (ca. 9.000 Einwohner)

















Wärmenetzausbau und -sanierung der Städte Flensburg und Glücksburg (Schleswig-Holstein)

Konzeption, Planung und Bauüberwachung der flächendeckenden Wärmenetzerweiterung und

    -sanierung der Städte Flensburg und Glücksburg       (ca. 90.000 Einwohner)

















Geothermie- und Breitbandversorgung Oberhaching, Landkreis München (Bayern)

Konzeption, Planung und Bauüberwachung einer flächendeckenden Tiefengeothermie- und Breitbandversorgung, Netzlänge ca. 50 km

DSC_0050
DSCN0027
IMG_4421
PG0924
Bild 01

Netzhydraulik

Hydraulik_2

Erstellung hydraulischer Netzmodelle, Berechnungen zu Ausbau- und Anschlussmöglichkeiten, Berechnungen zu Druckhaltungen, Druckerhöhungen und Netzpumpen


• Bützower Wärme (Mecklenburg-Vorpommern)

• Stadtwerke Neubukow (Mecklenburg-Vorpommern)

• Hansewerk Natur (Schleswig-Holstein)

• Gemeinden, Kommunen, Genossenschaften (deutschlandweit)

Expertisen

Machbarkeitsstudien zur Wärmversorgung in Quartierskonzepten

• Gemeinden, Kommunen, Genossenschaften                             (deutschlandweit)


AGFW Experte FW 601 zur Überprüfung von Rohrleitungsbauunternehmen

• DVGW CERT GmbH (Bonn)

• Zertifizierung Bau GmbH (Berlin)

• AGFW (Frankfurt)























Gutachterliche Stellungnahmen

• Anbohrverfahren nach AGFW FW 432















190702_URKUNDE AGFW FW601
IMG_1758

Schulungen

Die PLAN-G schult deutschlandweit.

Referent: Dipl.-Ing. Ralf Schobries, SFI, berufener AGFW-Experte nach AGFW FW 601

(Ort, Termin und Preis nach Vereinbarung)


mögliche Schulungsinhalte:


Allgemeines u. zugehörige Rahmenbedingungen nach AGFW FW 601

• Regelwerk, Gesetze, Vorschriften

• Gruppierungen, Einteilung in Mediumrohrwerkstoffe, Drücke

• Projektabläufe in der Fernwärme


Rohrbau nach AGFW FW 601 (Stahl, Kunststoff)


• Aufbau, Funktion KMR, Anwendungsbereiche, Bauteile

• Stahlmantelrohr (Aufbau, Verlegung, Funktion,                  

  Anwendungsbereiche)

• Flexible Rohrsysteme (Anwendungsbereich, Verlegung)

• Eigenschaften warmgehender Leitungen, Dehnung und                   Spannung, Kompensation etc.

• Verlegeverfahren (mit/ohne Vorspannung), Anwendungsbereiche

• Freileitungen, Gebäudeleitungen, Kanalleitungen

• Materialeingangsprüfungen

• Transport und Lagerung

• Rohrleitungsbauarbeiten

• Mediumrohrverbindungen

• Mantelrohrverbindungen

• Überwachungs- und Fehlerortungssysteme

• Grabenlose Rohrverlegung in der Fernwärme


Anbohrverfahren nach AGFW FW 432


• zugehörige Rahmenbedingungen

           o Gesetze, DGUV-Vorschriften, -Regeln u. -Informationen

           o AGFW-Arbeitsblätter (Entwurf und geltend), Normen

• Verfahrenszulassung

           o Anforderungen

           o Ablauf

• Gefährdungen und Gegenmaßnahmen

           o Analyse

           o Betriebsanweisung

           o Unterweisung

• Anbohrsystem am Beispiel: BROEN

           o Anleitung

           o Montageablauf

• Personaleinsatz und Arbeitsverantwortliche

           o Ausführende

           o Verantwortlichkeiten, Aufsicht, Koordinator

           o Freigabeverfahren

           o PSA


• Ablauf, vorbereitende Arbeiten, Durchführung u.                               Arbeitsprotokollführung

           o Hinweise zur Abzweigkonstruktionen,                                               Nennweitenkombinationen

           o Hinweise zu notwendigen

                   ▪ Berechnungen,

                   ▪ Anweisungen,

                   ▪ Nachweisen, Prüfungen, Freigaben

                   ▪ Protokollführungen


Statische Auslegung von KMR-Leitungen nach AGFW FW 601


• Begriffsklärungen

• Sinn der statischen Berechnung

• Einflussfaktoren

• Grundlagen der Spannungsermittlung

• Bemessungsdiagramme und -tabellen

• Automatisierte Nachrechnung mit Software


Schweißarbeiten „Stahl“ nach AGFW FW 601


• Schweißverfahren

• Schweißnahtvorbereitung

• Kanten- und Wanddickenversatz

• Schweißen unter Baustellenbedingungen


Tiefbau nach AGFW FW 601


• Rohrgräben in der Fernwärme

• Besonderheiten der Rohrbettungen beim KMR

• Bauarbeiten in der Nähe von KMR

• Vergrößerung/Minderung der Überdeckung


Qualitätssicherung nach AGFW FW 601


• Baustellenspezifische Unterweisungen

• Umgang mit Nachunternehmern

• Schweißnahtprüfungen, Prüfverfahren, Prüfumfang

• Anforderungen an das Prüfpersonal

• Rohrbuch


Dokumentation nach AGFW FW 601


• Anforderung der FW 601

• erforderliche Ausführungsunterlagen

• Rückverfolgbarkeit der Montage und Prüfungen

• Protokolle

• Isometrie, Revisionszeichnungen

• Umsetzung in der Praxis

teacher-1015630_1920

PLAN-G

Planungsgesellschaft für Energie- und Anlagentechnik m.b.H.


An de Diek 6 d

24855 Bollingstedt

Logo_PLAN-G